Instagram Logo Facebook Logo Google Logo
First Line Beauty - Logo
Ihr komplettes Beauty-Paket Egal ob Gesichtsbehandlungen, Massagen oder Fußpflege. Bei uns findet jeder das Richtige!

Entdecken Sie unsere hochwertigen Produkte!


Zum Shop
Montag: geschlossen & Dienstag - Freitag: 10:00 -17:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 14:00 Uhr
Vereinbaren Sie direkt einen Termin unter 07 195 / 58 32 001

Haarentfernung First Line Beauty in 71364 Winnenden

Waxing wird an einem Bein durchgeführt

Haarentfernung

Neben der bekanntesten Methode - dem Waxing - sagen wir lästigen Härchen zudem den Kampf auf die zuckersüße Art - dem Sugaring - an. Diese Methode ist besonders sanft und 100% natürlich.

Das Waxing kommt von den Augenbrauen bis zu den Zehen zum Einsatz. Die langanhaltende Haarentfernung mit seidig glatter Haut hält und überzeugt für bis zu vier Wochen – und das ist nicht der einzige Vorteil, der sich nach einem Besuch in einem unserer Waxing Studios erwartet!

Egal ob Arme, Beine, Intimbereich oder Gesicht – wir bieten die ganze Bandbreite! Männer haben zudem die Möglichkeit, sich Rücken, Schultern, Bauch, Brust und Po waxen zu lassen. Wir befreien Sie von den lästigen Haaren, sodass Ihnen mehr Zeit bleibt, um sich um die schönen Dinge im Leben zu kümmern!

Haare werden von einem Bein mittels Sugaring entfernt

Was muss ich vor und nach dem Waxen beachten?

Damit beim Waxing alle Haare optimal entfernt werden können, sollten diese eine Länge zwischen 0,5 und 1 cm aufweisen. Am besten man lässt die Haare vor dem ersten Waxing zwei Wochen wachsen. Außerdem ist es wichtig, dass 24 Stunden vor der Haarentfernung mit Wachs keine Creme auf den zu behandelnden Bereich aufgetragen wird.

Jede Haut reagiert anders auf das Waxing. Wichtig ist, dass direkt nach der Behandlung Cremes mit beruhigenden Inhaltsstoffen oder Deos ohne Alkohol benutzt. Den enthaarten Bereich in den folgenden 24 Stunden nicht starker Sonneneinstrahlung aussetzen. Gleiches gilt für Sauna und Sport. Achten Sie zudem darauf, einen weiten und bequemen Slip anzuziehen, damit dieser nicht an der gereizten Haut reibt.